Aktuelles

Veröffentlichung des Positionspapiers mit Handlungsimpulsen …

… zur besonderen Stellung des (post-)migrantischen Engagements in der entwicklungspolitischen Förderlandschaft

Am 7. Mai 2024 wurde es sehr feierlich im Stuttgarter Rathaus, bei unserer Veranstaltung „Mich gibt es mehrfach!“:

Wir haben das Positionspapier mit Impulsen zur Verbesserung der entwicklungspolitischen Förderungen für (post-)migrantisches Engagement veröffentlicht und durch Frau Dr. Guntsetseg, Vertreterin des Netzwerks, an Herrn Staatssekretär Rudi Hoogvliet (Staatssekretär für Medienpolitik und Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund) überreicht.

In jahrelanger Arbeit des Migrantischen Entwicklungspolitischen Netzwerks ist dieses bemerkenswerte Dokument entstanden. Es stellt detailliert und transparent dar, mit welchen besonderen Herausforderungen migrantische Organisationen konfrontiert sind.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg und die interessierte Teilnahme der Landtagsabgeordneten Frau Catherine Kern MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Herrn Thomas Marwein MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Herrn Sebastian Cuny MdL SPD, Gemeinderatsvertreter*innen, bundes- und landesweiten Förderinstitutionen.

In der abschließenden Gesprächsrunde mit dem Titel „Neue Wege und Impulse für die Förderlandschaft“ fand ein Austausch zwischen Förderinstitutionen, vertreten durch Herrn Ansgar Lottermann (Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration) Herrn Lars Bedurke (Brot für die Welt) und Herrn Laurids Novak (Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit) und dem Migrantischen Entwicklungspolitischen Netzwerk statt.

Alle Beteiligten betonten die Wichtigkeit des Dialogs in diesem Zusammenhang, denn nur durch einen offenen Austausch kann man voneinander lernen.

Ein bedeutender Schritt. Vielen Dank dafür!